Ordentliche Übersetzungen für Ubuntu

 

Ubuntu liefert über das proprietäre Rosetta-System zum Teil eigene Übersetzungen aus, die sich drastisch von den GNOME-Übersetzungen unterscheiden. Vom deutschen GNOME-Übersetzungsteam korrigierte Fehler landen oftmals erst nach einigen Monaten (oder gar nicht!) in Ubuntu. Unser Team legt großen Wert darauf, innerhalb der Übersetzungen konsistent zu bleiben, Benutzer von Ubuntu kriegen von diesen Mühen oftmals nur wenig mit.

Sagen wir den Ubuntu-Entwicklern, dass uns das stört!

2 Responses to “Ordentliche Übersetzungen für Ubuntu”

  1. Achim says:

    Das will wohl keiner mitmachen :?

  2. Das ist letztendlich die Krux am OpenSource-Konzept: Je mehr Nutzer sich für freie Software begeistern desto geringer ist der Prozentsatz jener, die den Einsatz der Entwickler schätzen. So ist das eben, das Leben ;-)

Leave a Reply