GNOME 2.20

Auch die aktuelle Version von GNOME, der beliebten freien Arbeitsoberfläche, ist dank der harten Arbeit der Übersetzer wieder komplett in deutscher Sprache verfügbar. Bemerkenswert ist, dass ich diesmal Unterstützung von mehr Helfern erhielt als jemals zuvor; mein Dank geht an Andre Klapper, Björn Deiseroth, Hendrik Brandt, Jochen Skulj, Johannes Hofmann, Johannes Schmid, Philipp Kerling, Thomas Gier und Tim Bordemann. Ich hoffe, ihr steht auch bei den kommenden Versionen wieder tatkräftig zur Verfügung.

Hervorheben möchte ich, dass sich mit dieser Version auch Bemerkenswertes bei der Dokumentation getan hat. Wir haben nun vollständig übersetzte Anleitungen zu den Spielen Minen, Robots, Iagno (Reversi) und Vier gewinnt, zu den Anwendungen Epiphany, gucharmap und SoundJuicer sowie größtenteils übersetzte Texte zu Evolution und Gedit. Ich gehe davon aus, dass wir für GNOME 2.22 die Zahl der übersetzten Hilfetexte weiter anheben können. Vielen Dank an Berti Heino, Florian Purucker, Jan Arne Petersen, Jochen Skulj, Thilo Pfennig und Thomas Konstantinides, die sich um die Übersetzung der Dokumentation gekümmert haben.

Eine Übersicht der Neuerungen in GNOME 2.20 gibt es in den Release Notes.

7 Responses to “GNOME 2.20”

  1. Off Topic says:

    Wenn man Dein Blog aufruft, kommt ein Hinweis, dass diese Seite Code von Blogscout.de benutzt und dieser entfernt werden soll …

  2. chrisch says:

    Olá Handi. Ich bin nicht sooo gut informiert, aber ich bin jetzt total neugierig. Was genau ist GNOME? Ich habe noch nicht so viel finden können, aber über einen Linktip würde ich mich sehr freuen. Warum schreibst Du nicht ein wenig mehr und häufiger in Deinen Blog?
    All the best.

  3. Frank says:

    Oha danke, da habt ihr Euch ja richtig Mühe gegeben :)

  4. Justina says:

    Na das hört sich doch mal toll an!
    Bin jetzt auch mal gespannt und werde mich gleich mal etwas mehr damit auseinandersetzten!

  5. Max says:

    Ich ebenso. melde mich später noch mal deswegen ;)

  6. Helen says:

    @chrisch: schau doch einfach bei gnome.org vorbei, den link hat er ja gepostet.

Leave a Reply