Archive for April, 2005

Weg mit den Blättern und Büchern

Thursday, April 28th, 2005

Nachdem ich die ganzen letzten Tage gelernt hatte war es natürlich mehr als erfreulich, dass die Physik-Leistungskursklausur am Montag ganz in Ordnung verlief. Aufgabe 1 war ein Experiment aus der Elektrostatik das selbst herzuleiten war, mit meinen Lösungen dazu bin ich mir relativ sicher, dass diese korrekt sind. Aufgabe 2 drehte sich um Röntgenstrahlen und Atomphysik, die letzte Teilaufgabe baute noch zusätzlich auf Interferenz und Spaltversuche auf. Alles in Allem gehe ich davon aus, und hoffe dies natürlich sehr, dass es mindestens eine 3+ oder eher besser ist und ich nicht zur mündlichen Prüfung muss.

Für die Englisch-Grundkursklausur am Mittwoch habe ich dann insgesamt vielleicht dreißig Minuten gelernt. Die Themen waren wahlweise ein Sonnet von Shakespeare (*würg*) oder ein Sachttext über Elektroschrott, verursacht durch weggeworfene Computer. Natürlich wählte ich letzteres und habe ein gutes Gefühl bei der Klausur… ein zu gutes. Hier darf ich nämlich nichts besseres als eine 3+ schreiben, ansonsten geht es zur mündlichen Prüfung, was die Note um einiges runterziehen würde.

FotosNach der letzten Klausur wurde dann wieder auf dem Schulparkplatz gegrillt, außer meinem Physiklehrer hat sich das Lehrerkollegium mal wieder wie zu erwarten nicht blicken lassen. Aus der Stufenkasse wurde wieder ein Fass spendiert, die Stimmung steigerte sich und am Ende waren alle erwartungsgemäß mehr oder weniger voll. Ein paar Fotos wurden auch geschossen, zu finden wie üblich unter fotos.naggel.info.

Luna Luna kostenloser Download

Saturday, April 23rd, 2005

Ich habe eben von Felix einen Link zu einer Seite bekommen, auf der man völlig legal sämtliche Lieder von Luna Luna herunterladen kann. Da ich lediglich ihr Album “Supernova” besitze kann ich vorerst nur dessen Stücke bewerten, die mir jedoch ausnahmslos zusagen. Anspieltipps sind auf jeden Fall “Wenn ich tot bin”, “September” sowie “Der Beste”.

Sobald ich alle Lieder runtergeladen und durchgehört habe wird sich zeigen, ob auch die anderen Stücke mit denen vom Album “Supernova” mithalten können. Wer wie ich zu faul ist, die ganzen Lieder einzeln zu laden, der kann sich mit folgendem Kommando alle Dateien automatisch nach Album sortiert beschaffen:

wget -xnH --cut-dirs=3 $(wget -q -O - http://www.nerdish.de/extern/buck/mond/lunaluna/ | grep "\.mp3" | sed -e s"/.*a href="\(.*\)".*/\1/g")

Neuer Downloadlink: Luna Luna Discographie per BitTorrent runterladen (meine Server seeden, sollte also super fix gehen)

Wir kennen all’ eure Geheimnisse

Thursday, April 21st, 2005

PostSecret ist ein interessanter Blog der anderen Art:

PostSecret is an ongoing community art project. People from around the world share their secrets anonymously on one side of a homemade postcard.

Egal ob gespielte Trauer, Hass, unchristliche Gedanken, tödliche Krankheiten oder Todessehnsuchten, dort findet man zu großen Teilen selbstgebastelte Postkarten mit mehr oder weniger geheimen Empfindungen. Ein interessanter Einblick in die manchmal tiefen Abgründe der Menschen, von denen mir einige erschreckend bekannt vorkommen.

cvs -z3 co planner gthumb

Wednesday, April 20th, 2005

Da ich heute mal ausnahmsweise nicht gelernt habe, habe ich die Zeit anderweitig genutzt und die Übersetzung von Planner und gThumb auf den neusten Stand gebracht und nebenbei noch ein paar kleinere Fehler korrigiert. Olé!

Ach ja, nur mal so nebenbei: gThumb rockt! Ja, es ist nicht perfekt, aber ziemlich praktisch zum Betrachten einer großen Anzahl von Bildern sowie zum ersten einfachen Bearbeiten. Ich kann es jedoch kaum erwarten, dass auch F-Spot solche Bearbeitungsmöglichkeiten bietet, eine feine Auswahl an Funktionen hat es ja jetzt schon.

Abitur und Erinnerungen an die Kindheit

Wednesday, April 20th, 2005

Freitag war der letzte Schultag für mich, von nun an nie wieder Unterricht! Die aktuelle Leistungsübersicht gab’s auch, mit bisher 448 Punkten habe ich schon eine 3,0 ohne zu den Prüfungen hinzugehen. Die Noten sind größtenteils gleich geblieben, Informatik wie bisher 15 Punkte, Mathe wie bisher 14, Physik von 11 im letzten Halbjahr auf 13 Punkte gestiegen und überraschender Weise in Englisch von 5 Punkten auf 7 Punkte verbessert – womit ich nun dank einer Vorbenotung von 5,75 nun doch eine 3+ schreiben kann, ohne zur verhassten und gefürchteten mündlichen Nachprüfung zu müssen.

Heute stand die erste Abiturprüfung an, Mathe-Leistungskurs. Die Klausur war für mich sehr einfach, konnte in Ruhe das meiste noch einmal Korrektur lesen und kurz vor Ende abgeben. Ich habe ein sehr gutes Gefühl und hoffe auf mindestens 14 Punkte, um meinem Ziel – einem Abischnitt von 1,8 – einen Schritt näher zu kommen.

Zur “Belohnung” für die (hoffentlich) sehr gute Klausur heute habe ich mir etwas besonders geleistet, ein paar DVDs mit den kompletten Serien “Miss. Jo und ihre glückliche Famlie” sowie “Sophie et Virginie”. Beide Serien habe ich als Kind sehr gern geschaut, aber seit vielen Jahren weder gesehen noch dran gedacht. Letztes Jahr während der Kursfahrt nach Rom viel mir auf einmal die Titelmelodie von “Sophie et Virginie” ein, und heute habe ich endlich jemanden gefunden, der mir die Serien zu einem ordentlichen Preis verkaufen will. Ich hoffe mal, dass alles klappt und ich die alten Serien bald wieder sehen kann :)

Vor rund zwei Jahren habe ich mir den Film “Die Goonies” besorgt, damals quasi als Belohnung für eine geschriebene Physik-LK Klausur. An einige Szenen konnte ich mich noch gut erinnern, an andere weniger und an manche garnicht mehr. Letztes Jahr, zu einer Zeit zu der es mir seelisch sehr schlecht ging, habe ich im Keller nach einiger Suche “Der Maulwurf und die Medizin” gefunden, eine rund halbstündige Sendung mit dem Maulwurf aus der “Sendung mit der Maus”, der Medizin für eine Kranke Freundin von ihm, die Maus (nein, nicht die aus der Sendung), besorgen musste. Dieses Video war als kleines Kind von weniger als 6 Jahren wohl meine Lieblingsfolge gewesen, und erstaunlicherweise konnte ich mich noch an einige Stellen erinnern, obwohl die meisten nur schemenhaft in meinem Kopf rumschwirrten. Als ich die Sendung dann jedoch sah kam die Erinnerung wieder, bei den meisten Szenen hatte ich eine art Déja vu-Erlebnis und konnte mich leicht dran erinnern… an den Maulwurf, wie er “Kamomilla” sagte, sein Weinen, das Wimmern der Maus, die Fleischfressenden Pflanzen, die Löwen, die schmelzende Eisscholle in der Antarktis und und und…

Ich schweife ab… Jedenfalls tat es mir damals gut, die alte Sendung wieder zu sehen und ich freue mich schon riesig darauf, bald hoffentlich die Serien zu sehen, auf die ich mich im Grundschulalter so sehr gefreut habe.

(Falls jemand eine Idee hat, wie ich an die alten Folgen von “Der Traumstein” und “Spürnase Scooby Doo” (“A Pup Named Scooby Doo”) komme, bitte Bescheid geben.)

Weniger erfreuliches in Mathe

Tuesday, April 12th, 2005

Auch wenn mich für diesen Beitrag wohl einige steinigen werden… Heute habe ich eine 1- in meiner Mathe-Vorabiklausur wieder bekommen. Eigentlich ganz in Ordnung, jedoch wäre ohne einige kleine, dumme Fehler von mir auch eine glatte 1 dringewesen. Aber naja, wer bei simplen Äquivalenzumformungen Vorzeichen vertauscht, genau so wie auch bei der oberen Grenze eines Integrals geschehen oder gar den Quotienten von 4,5 und 1,5 mit 1,5 angibt, der hat es wohl nicht besser verdient. Hätte ich dann noch den Unterschied zwischen Ablehnungs- und Anerkennungsbereich erkannt sowie erläutert, wieso ich die De Moivre-La Place-Näherung verwenden durfte und dann noch in der Lage gewesen wäre, die Schnittgerade zweier Ebenen zu bestimmen, dann wäre sicherlich auch eine schöne 1+ drin gewesen.

Bleibt als letzte Chance (für meine Mathe-Note) die finale Mathe-Klausur nächsten Mittwoch, die mir hoffentlich mindestens eine glatte 1 beschert. Noch sieben Tage Zeit zum Mathelernen, anschließend noch fünf Tage Zeit um abermals drei Jahre Physik zu wiederholen… puh!

Erfreuliches in Physik

Saturday, April 9th, 2005

Gestern haben wir unsere Physik-Klausuren wieder bekommen, nach einiger Zeit endlich wieder eine erfreuliche Note: 1-. Ansätze usw. waren alle komplett richtig, lediglich ein dummer Fehler (ich habe bei einem Bruch ein pi weggekürzt, es in der nächsten Zeile jedoch wieder in den Nenner geschrieben…) hat sich durch die letzten drei Aufgaben gezogen.

Gestern war dann übrigens auch der letzte reguläre Schultag meines Lebens, nächste Woche sind es nur noch 8 Stunden zur Vorbereitung auf’s Abitur sowie die Bekanntgabe der Vorbenotungen und Abiturzulassungen. Dann hat das Zeitabsitzen endlich ein Ende!

Von hier an blind

Wednesday, April 6th, 2005

Zwar nicht »Arrogant, sexy, unterkühlt«, aber trotzdem schön – das neue Album von “Wir sind Helden”. “Von hier an blind” konnte mich bereits beim ersten Hören voll und ganz überzeugen und ist auch jetzt nach zwei Tagen Dauerschleife keine Enttäuschung. Eingeleitet von dem genialen “Wenn es passiert”, welches in der Studioversion leider nicht ganz an die bei Rock am Ring 2004 zuerst gehörte Live-Version heranreicht, geht es weiter mit “Echolot”, das die schöne, unter gewissen Umständen melancholisch stimmende Art fortsetzt. Verantwortlich für den Titel des Albums ist Stück Nr. 3, “Von hier an blind”, welches mit seiner fröhlichen Stimmung zu Bewegen anregt und das Zeug zu einer Single-Auskopplung hätte. Diese Ehre wird aber Track 11, “Nur ein Wort” haben, mein Lieblingslied des Albums. Stück Nr. 5, “Ein Elefant für dich”, hat eine sehr melancholische, ja sogar traurige Stimmung und ist einfach nur schön. Ein weiteres Highlight ist Titel Nr. 12, “Ich werde mein Leben lang üben, dich so zu lieben, wie ich dich lieben will” welches mich von der Stimmung etwas an “Die Nacht” von ihrer ersten Platte erinnert. Mit dem Album zeigen die Helden, dass sie gerne bereit sind, neues auszuprobieren, und so lässt sich auch dieses Album nicht in eine engdimensionierte Schublade packen. Fazit: Reinhören sollte man auf jeden Fall, wer jedoch schon mit dem ersten Album “Die Reklamation” nichts anfangen konnte wird wohl auch mit diesem Album nicht glücklich werden, obwohl sich die Helden weiterentwickelt haben und sich glücklicherweise nicht vor Experimenten scheuen.

GUADEC ahoi!

Tuesday, April 5th, 2005

Gestern habe ich endlich mal Zeit und Lust dafür gefunden, alles für die GUADEC vorzubereiten. Bahntickets bestellt (rund 160€) und ein Hotel für die Nächte vom 28. (ein Tag vorher) bis zum 31. Mai (letzter GUADEC-Tag). Eigentlich wollte ich erst am 1. Juni zurück, wegen irgendeiner Messe ist der Preis für die letzte Nacht jedoch fast doppelt so hoch wie für die anderen Tage, also wird das nichts, 140€ für das Hotel reichen erstmal.

Freue mich schon sehr darauf, endlich mal die ganzen Leute zu treffen, die man (bis auf wenige Ausnahmen) bisher nur von Mailinglisten, dem Chat und natürlich seinem Desktop kennt.

Zu “gut” in Englisch?

Tuesday, April 5th, 2005

Gestern gab’s die Vorabiklausur in Englisch wieder, eine 3+, also das Übliche. Meine Vorbenotung liegt jedoch wahrscheinlich bei einer 4, d.h. bei einer 3+ im Abi darf ich zur mündlichen Nachprüfung. Das wäre nicht so toll.